Ortsverein Bretten

Der AWO Ortsverein Bretten e.V. wurde 1932 von Wilhelm Eckert und einigen wenigen Gleichgesinnten gegründet, um Kindern in Not geratener Familien Kleider und Schuhe zu geben, arbeitslose Jugendliche zu beschäftigen und täglich ein warmes Essen auszugeben. Aus mündlichen Überlieferungen sind diese Hilfsaktionen bekannt. Gemeinsam mit dem Direktor der Gewerbeschule, Koberske, gründete Wilhelm Eckert das Jugendbildungswerk.

Durch die Machtübernahme der Nationalsozialisten fand die Arbeit der AWO in Bretten ein jähes Ende.

1946 war es erneut Wilhelm Eckert der die Brettener AWO neu organisierte. Gemeinsam mit der Vorsitzenden Berta Hagmann versuchte man das Elend und die Not nach dem Krieg zu lindern und die Situation der Bevölkerung zu verbessern. Mit der Vorstandsübernahme durch Elsa Eckert im Jahr 1974 wurde die AWO „Backstube“ gegründet und war über Jahre hinweg eine der wichtigsten Anlaufstellen für Senioren in Bretten.

Unsere Aktivitäten

Ein "Seniorenkaffee" findet jeden Monat am dritten Donnerstag im AWO-Saal in der Bahnhofstraße 13/1 in Zusammenarbeit mit dem Seniorenrat der Stadt Bretten statt.

Seit dem Sommer 1984 veranstaltet der Ortsverein Bretten eine Stadtranderholung für Kinder in den Sommerferien. Im Jahr 1987 wurde schließlich das Jugendhaus in der Bahnhofstraße eröffnet und bietet den Jugendlichen eine willkommene Anlaufstelle.

Mitglied werden

Wenn Sie Mitglied im Ortsverein Bretten werden möchten, finden Sie hier die Beitrittserklärung, die Sie einfach ausdrucken, ausfüllen und an die angegebene Adresse senden können.

Vorsitzender

Portät des Ortsvereinsvorsitzenden Holger Müller

Holger Müller
Hölderlinweg 10
75015 Bretten
Telefon: 07252/72 04
ho.mue@t-online.de