Gleich nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde auch in Ettlingen ein Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt gegründet. Inzwischen „eingetragener Verein“, hat der AWO-Ortsverein Ettlingen e.V. zurzeit rund 150 Mitglieder. Tendenz steigend.

Der Vorstand

Der Vorstand des Ortsvereins setzt sich aus dreizehn Personen zusammen. Zum Vorsitzenden hat die Mitgliederversammlung am 4. Mai 2015 Thomas Riedel gewählt. Seine Stellvertreter sind René Asché und Tanja Still –beide wurden auch mit der Aufsicht über die Kita „Regenbogen“ betraut wurde. Kassierer ist Ulrich Kozinski, der auch für die Gesamtverwaltung zuständig ist. Eleonore Gilge ist Schriftführerin und kümmert sich um Kultur und Veranstaltungen. Beisitzerinnen und Beisitzer sind Peter Becker, Ilona Bernhard, Peter Brand, Ute Cortellazzo, Martina Heidt, Gertrud Hirsch, Martin Höfer und Christa Klementz.

Der Vorstand des Ortsvereins handelt gemäß Vereinsrecht.

Das Karl-Still-Haus

Das Vereinsheim, kurz KSH genannt, wurde 1962 im Ferning 8 erbaut und 2008 völlig renoviert. Das moderne Haus ist hell, freundlich, technisch auf dem neuesten Stand und einladend gestaltet. Bereits die äußere Erscheinung des Bauwerks wird von den Passanten im Stadtbild positiv aufgenommen. Hier, im Karl-Still-Haus, findet das Vereinsleben statt. In den attraktiven, gut ausgestatteten Räumlichkeiten gibt es zum Beispiel Mitgliederversammlungen, soziale Aktivitäten, Vorträge, Kultur-, Diskussions- und Informationsveranstaltungen, Weihnachtsfeiern, gemeinsames Frühstück.

Vor allem AWO-Mitglieder können den großen Saal und die Küche auch für Familienfeiern nutzen. Seit 2011 steht das Karl-Still-Haus der Stadt Ettlingen als Wahllokal zur Verfügung. Im Karl-Still-Haus befindet sich auch das Büro des Ortsvereins, das durch Wolfgang Mai besetzt ist. Hier werden Anmeldungen für Veranstaltungen angenommen oder Termine für die Belegung und Anmietung der Vereinsräume abgeklärt. Informationen über die Angebote im Karl-Still-Haus (Chor „KataStrophe“, Zumba, Rheuma-Liga, Yoga und so fort) gibt es auch hier.

Sie erreichen Wolfgang Mai in der Regel wochentags am Vormittag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr per Telefon unter 07243-333 992 oder per E-Mail maiawo@web.de.

Kita Regenbogen

Der Ortsverein ist Träger der AWO-Kindertagesstätte „Regenbogen“. Die Tradition der Einrichtung geht auf den Kindergarten „Im Ferning“ zurück, der seit Beginn der Fünfziger-Jahre in eben dieser Straße sein Domizil hatte. 2005 bezog der Kindergarten den städtischen Neubau in der Schöllbronner Straße 60, beim Ettlinger Freibad.

Seit 2013 setzt sich die Kita aus dem „Regenbogen I“ in der Schöllbronner Straße und dem „Regenbogen II“ über dem ehemaligen Feuerwehrgebäude in der Pforzheimer Straße zusammen. „Regenbogen I“ hat vier Gruppen, je zwei U3 und Ü3, „Regenbogen II“ je eine U3 und Ü3.

Die Kita wurde als „Bewegungskindergarten“ und als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert. Außerdem spielen Elemente von Montessori-, Tier- und Waldpädagogik im Konzept der Kita eine Rolle. Das frisch gekochte Essen hat Bio-Qualität. Die Kita ist überkonfessionell und an das Leitbild der Arbeiterwohlfahrt gebunden. Der Träger der Kita „Regenbogen“ ist der AWO Ortsverein Ettlingen e.V., vertreten durch den Vereinsvorstand, erreichbar unter awo-ettlingen@ web.de.

Die Kita-Leitung hat Kristina Asché, die Sie per Telefon unter 07243-4604 und per E-Mail regenbogen-awo-ettlingen@web.de.

Unser Leitbild. Dafür stehen wir:

Freiheit  ist die Freiheit eines jeden, auch des Andersdenkenden. Freiheit meint, frei zu sein von entwürdigenden Abhängigkeiten, von Not und Furcht. Freiheit bedeutet auch, die Möglichkeit zu haben, individuelle Fähigkeiten entfalten und selbstbestimmt leben zu können.

Gleichheit  gründet in der gleichen Würde aller Menschen. Sie verlangt gleiche Rechte vor dem Gesetz, gleiche Chancen, am politischen und sozialen Geschehen teilzunehmen, das Recht auf soziale Sicherung und die gesellschaftliche Gleichstellung von Frau und Mann.

Solidarität  bedeutet, durch praktisches Handeln füreinander einzustehen. Wir können nur dann menschlich und in Frieden miteinander leben, wenn wir die Gleichgültigkeit gegenüber dem Schicksal anderer überwinden.

Toleranz  heißt, andere Denk- und Verhaltensweisen zu dulden und sich dafür einzusetzen, dass alle, besonders auch Minderheiten, sich frei äußern und ihre Religion und Weltanschauung ohne Einschränkung leben können. Toleranz endet dort, wo sie Gefahr läuft, missachtet und missbraucht zu werden.

Die Arbeiterwohlfahrt ist überparteilich und überkonfessionell.Mehr dazu beim AWO Bundesverband unter www.awo.org.

Mitglied werden

Wenn Sie Mitglied im Ortsverein Ettlingen werden möchten, finden Sie hier die Beitrittserklärung, die Sie einfach ausdrucken, ausfüllen und an die angegebene Adresse senden können.

Kontakte

Sollten Sie direkt mit dem Vorsitzenden Kontakt aufnehmen wollen:
Thomas Riedel
Schumacherstraße 11
76275 Ettlingen
Telefon: 07243/1 61 14
Mobil: 0171-492 27 30
awo-ettlingen@web.de

Hausanschrift:
AWO Ortsverein Ettlingen e.V.
Karl-Still-Haus
Im Ferning 8
76275 Ettlingen
Telefon Büro: 07243/33 39 92

Büro und Hausverwaltung
Wolfgang Mai
Telefon: 07243/33 39 92
maiawo@web.de

Unser Büro ist in der Regel werktags zwischen 9 und 12 Uhr besetzt. Hier erreichen Sie Wolfgang Mai,
der auch für die Belegung des Hauses zuständig ist.

Kasse, Finanzen und Verwaltung
Ulrich Kozinski
Telefon: 07243/33 39 92
awoettko@web.de

Zur Kita „Regenbogen“ kommen Sie:
AWO Kita „Regenbogen“
Kristina Asché
Schöllbronner Straße 60
76275 Ettlingen
Telefon: 07243/46/04
regenbogen-awo-ettlingen@web.de