Fortsetzung: „Most-Projekt“ im AWO BW Wöschbach

Wohin mit vielen Äpfel? Diese Frage stellten sich die Besucher unserer Betreuungsgruppen. „Früher haben wir Most gemacht“ war die einstimmige Antwort. Letzte Woche war es dann so weit und es wurde gekeltert. Wir waren sehr gespannt, wieviel Liter Saft unsere gesammelten Äpfel bringen. Beim Obsthof Wenz geht alles sehr schnell. Die Äpfel werden kurz noch mal aussortiert, dann über ein Förderband zur Waschanlage geleitet. Dann wird alles gepresst und in Fässer abgefüllt. Der Ertrag war einiges höher, als wir uns erhofft hatten – nämlich 125 Liter Saft! Unser zukünftiger Most wurde dann unter fachmännischer Beratung eines unserer Senioren im Keller gelagert. Jetzt heißt es: ABWARTEN…. bis der Most reif ist! Immer wieder bekommen wir von unseren Besuchern der Betreuungsgruppe Anregungen, Impulse und Ideen was sie früher gemacht haben aber heute nicht mehr umsetzten können. Wir versuchen dann immer das Gehörte umzusetzen. So entsteht ein Miteinander bei dem JUNG von ALT und umgekehrt voneinander lernen kann.

Zurück