Weihnachtsduft im Haus „Kraichtgaublick“ in Bad Schönborn

Aus den Räumen der Betreuungsgruppe wurde eine Weihnachtsbäckerei

Eine ganze Woche lang wurden Gutsele, Breedle und Plätzchen gebacken und genascht.
Im Anschluss wurden die Arbeiten in Versform gegossen.


In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei.
Wo ist das Rezept geblieben?
Wir haben gleich drei verschiedene von den Plätzchen, die wir lieben!
Brauchen wir nicht Schokolade, Honig, Nüsse und Sukkade.
Butter, Mehl, Milch sowie Ei verrühren,
jetzt brauchen wir Platz zum Kneten und probieren.
Sind die Plätzchen, die wir stechen erst mal auf den Ofenblechen,
dann warten wir gespannt: „Hurra, sie sind nicht verbrannt!“
Der Plätzchenduft war wundervoll das Naschen fast genauso toll.
Unsere Hände arbeiteten viel, das war mal wieder ein gutes Gefühl.
So sehnen wir das Weihnachtsfest herbei
und wünschen allen eine hoffnungsvolle, zufriedene „Neue Zeit“.

Während des Backens überlegten wir gemeinsam: Welche typischen Gewürze werden beim Backen verwendet? Welche alten Rezepte gibt es und welche Formen benutzen wir zum Ausstechen? Wie werden Weihnachtsplätzchen noch genannt? Zu diesen Themen konnte jeder Gast einen Beitrag leisten und am Ende hatten wir eine Fülle von Rezepten, Ideen und Informationen. Adventliche Musik begleitete unsere Backtage. Am Ende hatten wir viele verschiedene Plätzchen gebacken und liesen uns diese dann gut schmecken.

Zurück