Kindergarten "KribbelKrabbel" Linkenheim

Kindergarten "KribbelKrabbel" Linkenheim
Kindergarten "KribbelKrabbel" Linkenheim
Kindergarten "KribbelKrabbel" Linkenheim

Der Kindergarten KribbelKrabbel versteht sich als Bildungseinrichtung und bietet 67 Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahren Raum für ihre Entwicklung. Das einzelne Kind und seine Lebenssituation stehen im Mittelpunkt unserer ganzheitlichen Bildung und Erziehung. Ein wesentliches Prinzip dieser erlebnis- und erfahrungsorientierten Haltung ist es, das Kind in seiner Entwicklung zu einem sozialen, kompetenten und selbstständigen Menschen zu führen und zu begleiten.

Betreuungsformen und Öffnungszeiten

zwei Frühgruppen (2 bis 6 Jahre)

  • Montag bis Freitag von 7 bis 13.30 Uhr


Tagesgruppe (2 bis 6 Jahre)

  • Montag bis Freitag von 7 bis 17 Uhr


Schließzeiten: zwischen Weihnachten und Dreikönig

Galerie

Ansprechpartner

Andrea Hammann Einrichtungsleitung
Telefon: 07247/89429 Fax: 07247/947666

Kiga KribbelKrabbel Linkenheim

Anschrift:

AWO Kindergarten "KribbelKrabbel" I Bahnhofstraße 80 I 76351 Linkenheim-Hochstetten
Telefon: 07247/8 94 29 I Fax: 07247/94 76 66 I E-Mail:

Datenschutz-Hinweis:

Unsere Anfahrtskarte nutzt Google Maps, einen Dienst der "Google LLC". Klicken Sie auf diesen Text, um die Karte zu laden, dabei werden gegebenenfalls persönliche Daten aus Ihrem Aufruf (z.B. Browser, IP-Adresse und Uhrzeit/Datum des Aufrufs) an Server der "Google LLC" übertragen und dort gespeichert. Laden Sie die Karte nur, wenn Sie mit diesem Vorgang einverstanden sind.

Karte Laden

Zwergenstube Linkenheim-Hochstetten

Das Konzept der Zwergenstuben stellt eine Alternative zur herkömmlichen fünftägigen Kleinkindbetreuung dar und wird von den Eltern auch so wahrgenommen.

Weiterlesen …

Schülerhort Linkenheim

Der Schülerhort der AWO in Linkenheim stellt eine „rahmengebende Familie“ dar, da sich die Kinder dort gut und familiär aufgehoben fühlen.

Weiterlesen …

Schülerhort Hochstetten

Der Schülerhort der AWO in Hochstetten stellt eine „rahmengebende Familie“ dar, da sich die Kinder dort gut und familiär aufgehoben fühlen.

Weiterlesen …